Archive for April 2012

Meine Mutkarten  und mein Mut-Tagebuch sind nun seit drei Jahren im Umlauf. Ich freu mich sehr, wie viel Mutland sie schon erobert haben. Von Bratislava bis Hamburg, von Schweiz bis Südtirol konnte ich schon mit meinen Karten Mut verbreiten bzw. dazu anregen.
Und ich bin überwältigt davon, wofür die Karten alles eingesetzt werden: von Mitarbeitergesprächen über Begleiter bei Coachings oder Trainings bis zur Arbeit in Jugendgruppen. Dabei hatte ich sie ursprünglich als Selbstcoaching-Tool entwickelt, um sich selbst jede Woche mit dem Thema Mut auf verschiedenste Weise auseinanderzusetzen. Wie es aussieht, können sie noch mehr.

Und hätte ich geahnt, dass es anscheinend einen großen Bedarf gibt, Kindern und Jugendlichen Mut zu machen, hätte ich die Karten in Du-Form geschrieben, denn einige Karten sind durchaus auch für sie inhaltlich passend. Aber wer weiß, vielleicht entsteht als nächstes ja eine Kinderedition. So haben einige PädagogInnen meinen Mutkarten als Anregung genommen und sie für ihren Bedarf adaptiert. Zum Teil wurden dafür meine unbedruckten Mutkarten verwendet. Auch schön.
Hier sind ein paar KundInnenstimmen.

Weiterhin werden natürlich mit Freude Bestellungen entgegengenommen. Möge mein Mut, das finanzielle Risiko der Produktion auf mich zu nehmen, eine sinnvolle Investition gewesen sein ;-).

Read Full Post »